Freitag, 2. Mai 2014

Lyrisches am Freitag

'Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst Du? Man muss nur an den nächsten Schritt denken, den nächsten Atemzug, den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur den nächsten.'
Wieder hielt er inne und überlegte, ehe er hinzufügte:
'Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.'


aus "MOMO" von Michael Ende


Gestern waren wie zu Besuch bei den Patchworktagen in Einbeck.

Am späten Nachmittag sind dann nach Nordheim, in das Theater der Nacht, gefahren.
Dies ist eine alte Feuerwache, welche zu einem wirklich "märchenhaften" Theater umgebaut worden ist.
Das Ehepaar, welches dort lebt und arbeitet, stellt in ihrer Werkstatt sehr ausdrucksstarke Figuren her, mit denen sie dann die ausgewählten Stücke aufführen.
In zahlreichen Vitrinen, welche im Treppenhaus- einem Drachenskelett nachempfunden- eingebaut sind, können diese Figuren bestaunt werden.

 Blick von oben in das Treppenhaus, bis in den Keller
 Figuren in der Vitrine

Bei der dort präsentierten Ausstellung bin ich mit einer textilen Arbeit vertreten, und ich wollte mir natürlich die gesamte Ausstellung an diesem wundervollen ungewöhnlichen Ort ansehen.

 Zwei erschöpfte Künstlerinnen, welche schon den ganzen Tag Ausstellungsaufsicht , im Cafe des Theaters, hinter sich hatten.

Um 20.00 Uhr hatte ich noch das Vergnügen, mit ihnen und meinem Freund das  Theaterstück "MOMO" zu sehen. Wundervoll!!!

Das Theater und die aufgeführten Stücke sind wirklich mit Liebe und Herzblut gestaltet, und absolut besuchenswert!!!

Info`s unter http://www.theater-der-nacht.de/

Kommentare:

  1. Dein Momozitat zum Freitag erfreut mich. Während der Vorstellung ist mir aufgefallen, dass die Geschichte wirklich nicht unmodern wird. Ich werde das Buch noch einmal lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja wirklich, thematisch immer noch aktuell...ich habe ja drei Mädels in großen Abständen, und somit die Geschichte auch drei mal vorgelesen :-)) War schön mit Dir mal im Theater gewesen zu sein!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. das zitat gefällt mir auch sehr,gern würde ich auch mal ins theater,leider immer so weit weg von mir.
    die theaterpuppen sind ja auch großartig,jede figur hat einen passenden Charakter im Gesicht
    das treppenhaus sieht ja gigantisch aus,sowas hab ich noch nie gesehen,einfach klasse !!!
    früher als kind habe ich immer gern die Augsburger puppenbühe geguckt,es war alles so simpel und einfach gemacht und hatte große wirkung auf mich.
    herzlichen dank für die tollen bilder,hat mir gut gefallen :-)

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jeanette, schön von Dir zu hören.
    Ja das Theater ist wirklich einzigartig, ich hatte vorher so etwas auch noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen